Domaine Joseph Matrot, Meursault

M. Thierry Matrots, der dieses 20 ha grosse Weingut heute zusammen mit zweien seiner Töchter leitet (die älteste Domaine_Joseph_Matrot.jpgist die Chefin des Spitzenrestaurants „Hotel du Chevreuil“ in Meursault am Marktplatz, ist bestrebt, das Typische einer Lage (ihres Bodens und ihres Mikroklimas, m. a. W. ihres „Terroir“) bei der Weinbereitung möglichst stark herauszuarbeiten, weil er selbst ein großer Feinschmecker ist (er bezeichnet sich sogar als einen Epikureer) und es liebt, seine Gerichte auf seine Weine abzustimmen. In dem Faltblatt, in dem er seine Weine beschreibt, gibt er auch zu jedem Wein das passende Gericht an.

Wie viel Wert M. Matrot auf die geschmackliche Eigenart eines Weines legt, wird auch daran deutlich, dass er seine großen Weine nicht in frischem Holz ausbaut, sondern in den neuen Fässern erst einmal die Weine mit geringerer Qualität reifen lässt. Frisches Holz würde den typischen Geschmack einer Lage bei seinen großen Weinen zu sehr verfälschen. Matrot wünscht sich, dass seine Weine erst dann getrunken werden, wenn sie bei ihm im Keller gereift sind; deswegen hat er eine stattliche Auswahl von älteren Jahrgängen.

Verglichen mit den überaus feinen Lafon-Weinen sind die Matrot-Weine eher mineralisch und herbe, was auch ganz den unterschiedlichen äußeren Erscheinungen der beiden Winzer entspricht. Gleich ist bei beiden Winzern, dass sie wie ihre Weine viel zu sagen haben und dass Sie nach einer Probe bei ihnen immer Ihren Terminplan reorganisieren müssen.

Anbaugebiet Flaschen Bestell-Nr. Jg. Preis in € anfragen
Blagny La Piece sous le Bois Ier Cru 0 2722 98 Flasche >>
Blagny La Piece sous le Bois Ier Cru 0 2722 12 Flasche >>
Maranges 0 2902 12 Flasche >>
Saint Aubin 1er Cru Fleurs de Coteaux 0 2782 10 Flasche >>

© grandsvins.de | Wein Direktimport & Weinhandel für Bordeaux Weine u. Chateau Weine - Georg Wahnschaffe