Domaine René Rostaing, Ampuis

Die Côte-Rôtie-Winzer wohnen hauptsächlich in Ampuis, so auch René Rostaing, der dort ein 7 ha großes Weingut bewirtschaftet. Seine Weinberge liegen im allgemeinen Côte Rôtie-Gebiet (Cuvée Classique) sowie in den Weinbergen La Landonne und Côte Blonde, die so etwas wie Premiers Crus sind. Rostaings bester Wein kommt aus der Lage La Blonde; denn hier ist auch der Boden am besten und die Reben haben das größte Alter; so ist ihr süßlich fruchtiger, tiefschwarzer Wein bei aller Finesse äußerst konzentriert und lang.

2001 war auch hier dank des (wie in Bordeaux) sonnenreichen Septembers ein sehr gut gelungenes Jahr. Der 2001er ist nicht so „fett“ wie sein Vorgänger; dafür ist er als Côte Rôtie-Wein typischer. Nach einem kühlen Juli und August konnten die Trauben im September gut ausreifen und bei sonnigem trockenen Wetter gelesen werden. Der Wein ist schön ausgeglichen, konzentriert, elegant und hat eine angenehme Säure.

Leider bekomme ich auch hier von den Premiers Crus nur Minimengen., so dass ich entsprechend der sonstigen Bestellung zuteilen muss.

Anbaugebiet Flaschen Bestell-Nr. Jg. Preis in € anfragen
Cote Rotie Cuv. Classique 6 4910 00 33,40 Flasche >>
Cote Rotie Cuv. Classique 0 4910 01 Flasche >>

© grandsvins.de | Wein Direktimport & Weinhandel für Bordeaux Weine u. Chateau Weine - Georg Wahnschaffe